Eier zum Abnehmen

Sind sie gut oder schlecht geeignet?

Foto: © unpict

Warum eignen sich Eier besonders gut zum Abnehmen?

Eier haben es wahrhaft in sich: Wertvolles Eiweiß, gesunde Fette und nur wenig Kohlenhydrate. Eine echte „Geheimwaffe“ zum Abnehmen, wäre da nicht die Angst vor dem scheinbar bösen Cholesterin. Doch die Angst ist völlig unbegründet: Zwar enthält das Eigelb reichlich Fett (ca. 6-7 g), jedoch handelt es sich hierbei um gesunde Fette, welche den Cholesterinspiegel nicht erhöhen.
Im Gegenteil: Gerade im Eigelb steckt das so wertvolle Lecithin, welches sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt. Zudem ist Lecithin gut für Gedächtnis, Konzentration und die Nerven.

Zudem sind Eier gut für die Fettverdauung und unterstützen den Körper die ungesunden Fette besser zu verdauen.

 

Eier – Das steckt drin

Eier                         (100 g)
Kohlenhydrate         0,5 g
Fett                             11 g
Eiweiß                       13 g

Tipps für den „schlanken“ Verzehr von Eiern

Ob als Frühstücksei zum Morgen oder als Powersnack in der Arbeit – am besten verzehrst du das Ei in seiner natürlichen Art – ohne Schale, bestreut mit etwas Salz. Auf fettige Mayonnaise oder zuckerhaltigem Ketchup sollte man besser verzichten. Wer von der langanhaltenden Sättigung profitieren möchte, sollte auf kohlenhydrathaltige Beilagen, wie z.B. Weißbrot verzichten. Besser sind Kartoffeln. Diese erhöhen die biologische Wertigkeit und sind ein richtiger Sattmacher.

Übrigens: Auch als Snack oder zur Brotzeit in der Arbeit ist das Ei bestens geeignet. Vorgekocht lässt es sich einfach zubereiten. Zusätzlich fördert das bereits angesprochene Lecithin die Konzentration am Arbeitsplatz. Deinen Chef wird´s freuen!

Schlanke Rezepte mit Eiern:

Salat mit Thunfisch und Ei

 

Kommentar hinterlassen