Quinoa zum Abnehmen

Ist er gut oder schlecht geeignet?

Warum eignet sich Quinoa so gut zum Abnehmen?

Nicht einmal Stecknadelkopf groß, bietet das Pseudogetreide Quinoa sogar mehrere Vorteile beim Abnehmen. Die hohe Anzahl an Ballaststoffen  trägt einerseits zu einer hohen Sättigung bei und kurbelt die Verdauung an. Ebenso verfügt Quinoa über eine vielseitige Auswahl an Aminosäuren/Eiweiß. Eine davon ist die Aminosäure Lysin, welche sonst nur in Fleisch enthalten ist. Lysin ist u.a. für die Bildung des L-Carnitins verantwortlich, dieses wiederum kurbelt die Fettverbrennung im menschlichen Körper an.

Zu guter letzt enthält Quinoa eine Vielzahl an gesunden Fettsäuren, wie z.B. Omega-3-Fettsäuren. Diese sind nicht nur gut für das Herz-Kreislauf-System, sie fördern die Fettverdauung.

Quinoa – Das steckt drin!

Quinoa (100 g)

58 g Kohlenhydrate
5 g Fett
15 g Eiweiß
6 g Ballaststoffe

Quinoa zum Abnehmen – Tipps für die Zubereitung

Vor der Zubereitung sollte man die Quinoa-Körner gründlich mit kaltem Wasser (z.B. in einem Sieb) waschen. So entfernt man  die Saponine/Bitterstoffe, welche sich an der Schale befinden.
Im köchelnden Wasser dauert die Zubereitung ca. 15 – 20 Minuten. Anschließend können Sie Quinoa vielseitig als Beilage, zu Salaten oder für pikante & süße Füllungen nutzen.

Schlanke Rezepte mit Quinoa:

Lachs mit Quinoa Spinat

 

Kommentar hinterlassen