Schlechte Laune beim Abnehmen

So verhinderst du Stimmungsschwankungen

Foto: © Doreen Salcher

Abnehmen kann richtig anstrengend sein. Nicht nur, dass die Tellerportionen kleiner und der Hunger immer größer werden. Oft mischen sich Stimmungsschwankungen in das ohnehin angekratzte Wohlbefinden. Schlechte Laune beim Abnehmen ist absolut keine Seltenheit. Insbesondere Radikaldiäten können dafür sorgen, dass sich die Gewichtsreduktion zu einer wahren Tortur für Körper, Geist und Angehörige entwickelt. Im folgenden Artikel erkläre ich dir die Ursachen für die schlechte Stimmung beim Abnehmen kennen und was du aktiv dagegen tun kannst.

Schlechte Laune beim Abnehmen – Gründe und Ursachen

Eine zu geringe Kalorien- und Energiezufuhr ist die häufigste Ursache für schlechte Laune beim Abnehmen. Wie sich eine zu geringe Energiezufuhr auf Ihr Wohlbefinden auswirkt, soll dir folgendes Beispiel verdeutlichen:

So entsteht schlechte Laune:

Nehmen wir an, Sie benötigen monatlich 2000.- € (Kalorien) um alle Kosten für Verpflegung, Kleidung, Miete, Strom, Wasser, etc. zu decken. Dein Chef zahlt stets pünktlich, so dass deine Familie finanziell abgesichert ist. Eines Tages entscheidet sich jedoch Ihr Chef deinen Lohn zu kürzen. Sie erhalten nur noch 1000.- € (Kalorien) monatlich.

Wie würdest du reagieren?

Gelassen…ganz nach dem Motto „Es wird schon weiterhin alles gut gehen“? Oder siehst du wohlmöglich deine Existenz gefährdet!? In unserem Fall wird sich dein persönliches „Familienoberhaupt“, dein Gehirn für die 2.Variante entscheiden. Es rebelliert schlagartig bei einer zu geringen Kalorienzufuhr. Es hat panische Angst. Es sieht seine Grundversorgung als gefährdet und wird alles Mögliche dafür tun die Energiezufuhr zurückzufordern.

Die Folge: Schlechte Laune, Aggressionen, Unzufriedenheit, Stimmungsschwankungen – all das sind ernstzunehmende Zeichen, welche auf solch drastische Missstände hinweisen.

Stimmungsschwankungen beim Abnehmen – Das kannst du dagegen tun

Kontrolliere zunächst, ob dein Körper mit ausreichender Energie/Kalorien versorgt wird. Bei vielen Diäten beträgt die tägliche Kalorienzufuhr gerade mal 800-1200 Kalorien, was je nach Körpergröße/Gewicht zu einer Gewichtsreduktion, allerdings auch schlechter Stimmung führt.

Tipps für schlechte Laune beim Abnehmen

  • bevorzuge eine ausgewogene Ernährung
  • regelmäßige Bewegung (Spazierengehen, Laufen, Nordic Walking, Radfahren)
  • ausreichendes Trinken (sorgt für eine gute Blutviskosität)
  • gesundes Frühstück (versorgt den Körper zum Tagesstart mit wertvoller Energie)
  • tausche dich mit Gleichgesinnten aus / Gespräche können ebenfalls motivieren

 

Kommentar hinterlassen