Saunaregeln – Tipps zum Saunieren

Mit diesen Tipps macht der Saunabesuch richtig Spaß

Saunaregeln - tipps zum saunieren Foto: © Sandra Kemppainen

Ein Saunabesuch ist nicht nur zu kalten Jahreszeit Entspannung pur, sondern kann über das gesamte Jahr für Erholung und Regeneration sorgen. Damit du diese in vollen Zügen genießen kannst, habe ich dir die wichtigsten Saunaregeln für ein entspannendes Saunaerlebnis zusammengestellt.

Abduschen in der Sauna

Was gibt es Schöneres nach einem anstrengendem Arbeitstag oder einer schweißtreibenden Sporteinheit, als ein entspannendes Saunabad!? Das Abduschen gilt daher die erste Saunaregel, was aus hygienischen Gründen selbstverständlich sein sollte. Ein weiterer Grund: Die trockene Haut schwitzt schneller und man kommt zügiger in den schwitzenden Saunagenuss.

 

Essen vor dem Saunieren

Betritt die Sauna nie mit vollem Magen. Dein Körper benötigt in der Sauna die gesamte Energie für die Körperkühlung (Schwitzen) und dabei kann er energieraubende Verdauungsvorgänge am wenigsten gebrauchen. Am besten genießt du nach dem Saunabad oder einem Saunaaufguss eine wohlverdiente Stärkung.

 

Richtiges Trinken beim Saunen

Achte bereits vor dem Saunabesuch auf das richtige Trinken. Hast du den gesamten Tag eher wenig getrunken, solltest du dies vorher mit einem großen Glas Wasser oder Fruchtsaftschorle nachholen. Alkoholische Getränke sind vor dem Saunabesuch ein absolutes Tabu. Der Körper benötigt einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt für das körpereigene Kühlsystem, das durch das Schwitzen in der Sauna mobilisiert wird.

Weitere Tipps zum richtigen Trinken

 

Ruhe und Gemütlichkeit in der Sauna

„Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit……! Machen diese Saunaregel zu deinem Saunamotto. Ein Saunabesuch soll dabei helfen neue Kräfte mobilisieren. Plane daher ausreichend Zeit (ca. 2 Stunden) für deine Saunagänge und Ruhezeiten ein und vermeide es im Anschluss, in Hektik und Stress zu verfallen.

 

Die richtige Ausrüstung in der Sauna

Zu den Saunaregeln gehört es auch, auf die richtige Ausrüstung in der Sauna zu achten. Als Grundausstattung benötigst du zunächst ein großes Handtuch. Dieses sollte so groß sein, dass du dich bequem darauf legen kannst. Ein zweites Handtuch dient zum Abtrocknen nach den Saunagängen und kann als Kopfkissen, z.B. auf einer Ruheliege verwendet werden. Für den sicheren Halt auf dem oft nassen Boden empfehle ich dir bequeme Saunalatschen. Den ausgedehnten Aufenthalt im Ruhebereich genießen Sie am besten mit einem kuscheligen Saunamantel.

 

Regeln über die zeitliche Verweildauer in der Sauna

Über die Dauer eines Saunaganges darf jeder selbst entscheiden. Als Richtwert gelten 8 – 15 Minuten, wobei der Sitz- oder Liegeplatz eine ganz entscheidende Rolle spielen. Die oberen Plätze sind am heißesten und für Saunaeinsteiger/innen mit Vorsicht zu genießen. Mach es dir zum Einstieg zunächst auf den unteren oder mittleren Plätzen bequem und achte darauf, wie dein Körper auf die Hitze reagiert. Setze dich zum Ende eines Saunaganges in eine aufrechte Position. Somit stabilisierst du deinen Kreislauf und gewöhnst dich langsam wieder an eine aufrechte Körperposition.

 

Richtiges Saunieren = Richtiges Abkühlen nach der Sauna

Für den optimalen „Saunawohlfühleffekt“ ist die Abkühlung nach der Sauna besonders wichtig. Achte darauf, dich mit kaltem Wasser abzukühlen und folgendes berücksichtigen: Starte stets mit den äußeren Extremitäten (Hände, Füße) und kühle dich von außen nach innen bis hin zum Oberkörper bzw. Rumpf ab. Dieses langsame Abkühlen schützt davor, dass sich der Blutkreislauf zu schnell beschleunigt. Dazu gewöhnt sich der Körper schrittweise an die starke Abkühlung.

 

Eines der wertvollsten Tipps nach der Sauna

In der Ruhe liegt die Kraft. Das gilt auch bei den Saunaregeln. Genieße die Pausen während den Saunagängen und mache es dir auf einer Liege im Ruhebereich bequem. Alternativ kannst du das Saunaerlebnis bei einem warmen, entspannenden Fußbad auskosten. Zwischen den einzelnen Saunagängen sollten ca. 15 – 30 Minuten liegen, in denen man einfach entspannt.

 

Regeln Sauna Wiederholungen

Für einen optimalen, gesundheitlichen Saunaeffekt empfehle ich  2-3 Saunagänge, bei denen man auf jeden Fall ausreichend Zeit für die Ruhephasen mit einplanen sollte. Richtiges Trinken zwischen den Saunagängen unterstützt dabei, bei zwischen den Saunagängen einen kühlen Kopf bewahren.

 

 

Kommentar hinterlassen