Laufsocken für Damen und Herren

Was bringen Laufsocken?

Frau hat kurze Laufsocken an
Worauf achten bei Laufsocken? - Foto: © Africa Studio - stock.adobe. com

Im folgenden Bericht erfahren Sie welche Vorteile Laufsocken bieten, wo die Unterschiede liegen und wie man die richtige Socke zum Laufen auswählt.

Die Vorteile der Laufsocken

Stellen Sie sich Folgendes vor:
Sie kaufen einen Ferrari und beschließen die günstigsten Reifen drauf zu ziehen – wahrscheinlich wird sich das Fahrgefühl in Grenzen halten, oder was denken Sie?

Ähnlich ist es, wenn Sie in einem hochwertigen Laufschuh mit einer günstigen Baumwollsocke laufen. Sportsocken aus Baumwolle saugen die Nässe auf, wie ein Schwamm. Der Nachteil – die Füße bleiben feucht und es können Reibestellen entstehen – diese führen zu Blasenbildung.

Funktionelle Laufsocken hingegen nehmen die Nässe auf und leiten sie direkt an das Obermaterial der Laufschuhe weiter. Reibestellen und Blasenbildungen können so vermieden werden. Gleichzeitig profitieren Sie von einer verbesserten Atmungsaktivität der Laufschuhe. Ein weiterer Vorteil von Runningsocken ist die Haltbarkeit. Eine hochwertige Laufsocke kann man durchaus mehrere Jahre tragen. Durch den geringeren Baumwollanteil bei Running Socken kann man diese sogar bei höheren Temperaturen waschen, ohne dass die Socke die Form verliert. Weitere Tipps für die richtige Laufausrüstung für Anfänger

Unterschiede bei Laufsocken

Achten sie beim Kauf der Laufsocken darauf, dass der Baumwollanteil möglichst unter 70% liegt. Funktionelle Materialien, wie z.B. Polyester, Elasthan erhöhen die Atmungsaktivität, Elastizität und Passform. Hochwertige Running Socken zeichnen sich durch ein vorgeformtes Fußbett aus. Dies hat den Vorteil, dass in den Hauptbelastungszonen, wie Ferse und Vorfuß der Aufprall zusätzlich abgefedert wird und in den Bereichen, in denen die Füße viel schwitzen, die Laufsocke vom Material etwas dünner verarbeitet ist, was den Feuchtigkeitstransport erhöht. Eingearbeitete Leuchtreflektoren und ein zusätzlicher, verstärkter Zehenbereich runden die positiven Eigenschaften einer guten Laufsocke ab.

Preislich liegt eine gute Laufsocke bei ca. 10-15 Euro. Für den Einstieg beim Laufen empfiehlt es sich 2-3 Paar einzuplanen So lässt sich bequem wechseln. Laufsocken eignen sich übrigens ideal als kleines Geschenk für Läufer.

In 3 Schritten zur richtigen Laufsocke

Beim Kauf der Laufsocke sollte man drei Dinge beachten:

  • Die richtige Größe
    Funktionelle Socken laufen beim Waschen oft kaum noch ein. Wählen Sie die Größe daher besser in Ihrer normalen Schuhgröße, selbst wenn der Laufschuh eine größere Schuhgröße hat.
  • Die richtige Sockenlänge
    Kurz geschnittene Laufsocken sind bei warmen Temperaturen sehr angenehm zu tragen. Für den Lauf auf Feldern und Wiesen empfehle ich einen etwas höheren Schnitt. Somit bleibt man vor Zecken und Insekten besser geschützt.
  • Das richtige Material
    Achten Sie auf einen geringen Baumwollanteil, wenn Sie die Running Socke kaufen. Unter 70% Baumwolle ist ein guter Richtwert. Elastische Materialien, wie z.B. Elasthan erhöhen die Passform, was sich besonders positiv auf den Tragekomfort auswirkt.

Hochwertige Laufsocken bieten folgende Firmen:

  • Falke
  • Asics
  • Nike
  • Adidas

Wo kann man Running Sockenkaufen?

Beim ersten Kauf empfiehlt sich ein stationäres Geschäft, in dem man sich zunächst beraten lassen sollte. Zum Beispiel Decathlon, Intersport Karstadt Sports oder ähnliches. Hat man dann eine passende Socke gefunden kann man diese auch online bestellen zum Beispiel bei Sport Scheck, Zalando oder auch Amazon. Hier empfiehlt sich vorab ein Preisvergleich. Einige Hersteller wie z.B. Adidas haben auch einen eigenen Onlineshop. Dort ist es manchmal noch etwas günstiger.

Über Stefan H. 66 Artikel
Der Autor dieses Artikels ist selber leidenschaftlicher Sportler und kann auf langjährige Erfahrungen als Nordic Walking Trainer zurückblicken. Außerdem ist er lizenzierter Fitness- und Ernährungstrainer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*