Laufschuhe reinigen – Tipps für die regelmäßige Pflege

Laufschuhe richtig pflegen

Laufschuhe nach dem Reinigen zum Trocknen aufgehangen
Laufschuhe sollte man regelmäßig pflegen - Symbolbild: © Kirill Gorlov - stock.adobe. com

Im folgenden Bericht erfahren Sie welche Vorteile die richtige Pflege der Laufschuhe hat. Auch gebe ich Tipps für die Reinigung der Laufschuhe.

Laufschuhe reinigen – So profitieren auch Sie davon

Holen Sie alles aus Ihren Laufschuhen raus – mit der richtigen Pflege! Die regelmäßige Reinigung der Laufschuhe verlängert nicht nur die Lebensdauer, sondern fördert die funktionellen Eigenschaften. Aus funktioneller Sicht bleibt z.B. der Dämpfungseffekt (z.B. Zwischensohle) länger erhalten. Dazu werden die Materialien der Zwischensohle weniger porös, im Vergleich zu einem ungepflegten Laufschuh. Zusätzlich lagert sich Dreck und Schmutz bevorzugt in den Mesh-Materialien ab. Darunter leidet die Atmungsaktivität der Laufschuhe. Mit der richtigen Pflege bleibt das Mesh sauber und die Luft kann im Laufschuh besser zirkulieren – vorausgesetzt Sie tragen die richtigen Laufsocken. Hinzu kommt ein hygienischer Vorteil. Durch die Pflege verhindert man, dass sich Bakterien und Keime im Schuh breit machen.

Meine Tipps für die Pflege der Laufschuhe

  • Trockenpflege
    Für die Trockenpflege empfehle ich, die Laufschuhe zunächst bei Zimmertemperatur trocknen zu lassen. Anschließend bürsten Sie die Laufschuhe mit einer Schuhbürste aus.
  • Nasspflege
    Für die Nasspflege ist ein Eimer Wasser und eine Bürste ausreichend. Nehmen Sie zuvor die Einlegesohle aus dem Laufschuh – diese können Sie separat reinigen oder in warmem Wasser einweichen. Die Laufschuhe bürsten Sie mit einer Bürste und warmem Wasser ab. Bei starker Verschmutzung kann man das Wasser 1-2 x wechseln – so verhindert man, dass sich der Schmutz erneut in den Schuhen absetzt. Anschließend stellen Sie die Laufschuhe 1-2 Tage zum Trocknen, bei Zimmertemperatur. Am besten lagern Sie die Laufschuhe nicht in Heizungsnähe. Um den Trockenvorgang im Laufschuh zu beschleunigen, können Sie die Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen.
  • Pflege in der Waschmaschine
    Für die Pflege in der Waschmaschine empfehle ich ein spezielles Pflegemittel. Weichspüler und normale Waschmittel können die Poren im Laufschuh verstopfen und so die Atmungsaktivität „blockieren“. Wählen Sie einen Kurzwaschgang bei 30 Grad. So werden die Laufschuhe nicht zu lange „durchgeschleudert“ und behalten ihre Form.
    Nasse Laufschuhe lassen sich ebenfalls bei Raumtemperatur 1-2 Tage trocknen. Meiden Sie das Trocknen in der Nähe von Heizkörpern. Um den Trockenvorgang im Laufschuh zu beschleunigen, kann man die Schuhe ebenfalls mit Zeitungspapier ausstopfen.

Wichtig: Laufschuhhersteller übernehmen meist keine Garantie für eine Beschädigung bei einer Reinigung in der Waschmaschine.

Schnürsenkel entfernen

Bei einer kurzen Reinigung müssen Sie die Schnürsenkel nicht entfernen. Gelegentlich sollten Sie aber eine gründliche Reinigung machen und dazu dann die Schnürsenkel aus den Laufschuhen nehmen. So kommen Sie auch an die Lasche ran, um diese richtig zu säubern. Reinigen Sie bei der Gelegenheit auch die Schnürsenkel und überprüfen, ob diese noch intakt sind. Meist sind die Schnürsenkel der Laufschuhe rund. Sollten Sie breite Schnürsenkel haben, hängen Sie sie zum Trocknen ordentlich auf. Also einmal der Länge nach gerade ziehen und aufhängen, sonst haben Sie Drehungen drin, die Sie nicht mehr herausbekommen. Auch beim Einfädeln darauf achten, dass sie die Bänder nicht verdrehen, denn sonst drücken diese.

Über Stefan H. 67 Artikel
Der Autor dieses Artikels ist selber leidenschaftlicher Sportler und kann auf langjährige Erfahrungen als Nordic Walking Trainer zurückblicken. Außerdem ist er lizenzierter Fitness- und Ernährungstrainer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*