Warum ist Wandern gesund?

Wandern und Gesundheit passt zusammen

Gruppe beim wandern
Wandern ist gesund und macht in der Gruppe am meisten Spaß - Symbolbild: © ARochau - stock.adobe. com

Das Wandern ist bekanntlich des Müllers Lust und wenn Herr Müller das toll findet, muss schließlich auch etwas dran sein, an der Bewegung in der Natur!? Bereits im 13. Jahrhundert fanden die ersten Menschen Gefallen an dieser Bewegungsform und die ersten Berggipfel wurden erfolgreich erklommen. Wandern ist eine Bewegungssportart, die von Jung und Alt ausgeübt werden kann und bei der man alleine oder in der Gruppe in einem lockeren Gehtempo läuft und die vielseitigen Vorzüge einer Wanderung genießt.

Vorteile vom Wandern

Das einmalige Naturerlebnis ist sicherlich einer der Hauptgründe dafür, weshalb sich Millionen von Menschen jährlich für das Wandern begeistern. Traumhafte Berglandschaften, plätschernde Gebirgsbäche, die Ruhe der Natur, um nur einige der Vorzüge einer Wandertour zu nennen. Selbstverständlich darf die persönliche Herausforderung bei einer Wanderung nicht fehlen und so spielen nicht zuletzt die bewältigten Höhenmeter eine entscheidende Rolle. Ein bewältigter 2000er oder gar 3000er machen sich besonders gut, im persönlichen Wanderbericht, den man stolz den Daheimgebliebenen berichten kann.

Gesundheitliche Vorteile einer Wanderung

Der gesundheitliche Aspekt sollte beim Wandern stets im Vordergrund stehen. Ihr Körper wird Ihnen den Bewegungssport Wandern von Herzen danken, denn eine Wanderung an der frischen Luft wirkt sich insbesondere auf Ihr Herz-Kreislauf-System positiv aus. Das lockere, gleichmäßige Tempo beim Wandern empfindet Ihr Körper sehr schnell als angenehm und dankt es Ihnen mit einem steigernden Wohlbefinden. Menschen mit Bluthochdruck profitieren ebenfalls von den Wandertouren und können damit den erhöhten Blutdruck langfristig senken.

Falls Sie sich für eine bergige Wandertour entscheiden, sorgen die Aufstiege dafür, dass vor allem Ihre Oberschenkel- und Wadenmuskulatur beansprucht und gestärkt werden. Durch den gezielten Einsatz von Wanderstöcken können Sie übrigens die Belastung gleichmäßiger verteilen und erzielen dabei einen ausgeglichenen Trainingseffekt, durch eine gleichmäßigere Kräfteverteilung auf Oberkörper und Beine. Sparen Sie vor allem bergab wertvolle Kräfte und entlasten Sie durch die Wanderstöcke Ihre Knie. Ein weiterer positiver Aspekt, der für das Wandern spricht, ist das unvergleichliche Ruheerlebnis. Schalten Sie einfach mal ab von Arbeit & Co und genießen Sie die Ruhe und Ausgeglichenheit der Natur, herrlich.

Über Stefan H. 66 Artikel
Der Autor dieses Artikels ist selber leidenschaftlicher Sportler und kann auf langjährige Erfahrungen als Nordic Walking Trainer zurückblicken. Außerdem ist er lizenzierter Fitness- und Ernährungstrainer.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*