Laufwesten für Damen und Herren

Worauf achten bei der Laufweste?

Laufwesten für Damen und Herren
Worauf achten bei der Laufweste? - Foto: © skumer - stock.adobe. com

In diesem Bericht erfahren Sie welche Aufgaben eine Laufweste hat und was man beim Kauf beachten sollte.

Vorteile einer Laufweste

Eine Laufweste schützt den Oberkörper vor schlechten Witterungseinflüssen, wie Regen, Wind, Kälte und Schnee. „Nicht Fisch und nicht Fleisch“. Mit diesem Spruch lässt sich – in Bezug auf die fehlenden Ärmel – eine Laufweste treffend umschreiben. Doch gerade deshalb, bietet eine Laufweste Vorteile, die viele Läufer/innen zu schätzen wissen. Da das Kälteempfinden zwischen Armen und Oberkörper unterschiedlich ist, frieren Läufer/innen tendenziell schneller am Oberkörper. Nässe/Kälte wird am Oberkörper prinzipiell als unangenehm empfunden. Die Laufweste schützt den Oberkörper vor solch widrigen Witterungseinflüssen und hält ihn bei optimaler „Lauftemperatur“.

Das sollten Sie beim Kauf der Laufweste beachten

  • Funktionen
    Treffen Sie die „funktionelle“ Kaufentscheidung anhand der Frage: „Wasserdicht oder wasserabweisend?“
    Eine wind- und wasserabweisende Laufweste ist etwas leichter und verfügt allerdings meist über eine bessere Atmungsaktivität. Läufer, die gerne trockenes Wetter bevorzugen und lediglich nach einem Schutz für mögliche Regenschauer suchen, ist die „wind- und wasserabweisende“ Laufweste die bessere Wahl.
    Die wind- und wasserdichte Laufweste schützt hingegen zu 100% bei Regen, starkem Wind, Schnee- und Graupelschauern. Läufer die gerne bei echtem Schmuddelwetter Kilometer zählen, sollte sich für die wind- und wasserdichte Variante entscheiden.
    Für beide Varianten sind Verstellmöglichkeiten durch Kordellzüge im Hals- und Hüftbereich sinnvoll. Sie bieten praktischen Wetterschutz und können bei Bedarf lockerer eingestellt werden. Zusätzliche Lüftungseinsätze unterstützen, dass der Schweiß besser zirkulieren und verdampfen kann.
  • Material
    Funktionelle Fasern, wie z.B. Polyester, Cool Max Polyamid sind eine gute Wahl. Weitere Qualitätsmerkmale sind Sympatex oder Gore-Tex, welche die Wind- und Wasserdichte gewährleisten.
  • Größe/Passform
    Berücksichtigen Sie beim Kauf die saisonalen Kombinationsmöglichkeiten. Eine Laufweste können Sie z.B. mit einem Laufshirt, Longsleeve, Fleece, etc. kombinieren. Einzige Voraussetzung: Die Größe und Weite der Laufweste lassen es zu. Ich empfehle bei der Anprobe verschiedene Varianten miteinander zu testen.
    Die Länge der Laufweste: Die Länge der Laufweste solltest du nicht zu kurz wählen. So ist es bei einem Regenschauer vorteilhaft, wenn die Laufweste über das Gesäß geht und dieses geschützt ist.
  • Sicherheit
    Laufen Sie oft in den Abendstunden wenn es dunkel ist? Dann sollte die Laufweste reflektierende Elemente haben. Alternativ können Sie zum Beispiel auf reflektierende Klettbänder zurückgreifen.
Über Stefan H. 47 Artikel
Der Autor dieses Artikels ist selber leidenschaftlicher Sportler und kann auf langjährige Erfahrungen als Nordic Walking Trainer zurückblicken. Außerdem ist er lizenzierter Fitness- und Ernährungstrainer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*